Schon alles „agil“ und doch ist das Mindset noch das alte? Nur mit der richtigen Einstellung kommt Ihr ins wirksame Handeln

Agile Awareness:  Nicht nur „agil“ arbeiten, sondern denken und sein

Unsere Umwelt ist durch Unsicherheit, Dynamik und Intransparenz
geprägt. Agilität wird zur grundlegenden Kompetenz, um im Alltag souverän und wirksam agieren zu können. Dafür braucht es mehr als fancy Tools und Methoden zu kennen und anzuwenden. 

Wir erarbeiten gemeinsam: 

  • Welchen eigenen Einstellungen Ihr in der Transformation folgt und warum
  • Warum eine eigene Haltung im agilen Mindset so wichtig ist
  • Welche Situationen es gilt zu reflektieren, um daraus pragmatische Wege für das eigene Verhalten abzuleiten

Die eigene Haltung festigen und Handlungsspielräume finden 

Die Situation

Alle agilen Tools die man haben kann, sind da? Aber sonst hat sich nicht geändert? Aber das Denken ist noch woanders verankert? Keine wirkliche Digital Culture?

Ihr baucht ein „Mindest“ für eine erfolgreiche agile Transformation, das pragmatisch und verständlich anschlussfähig ist?

Das Ziel

Ziel ist, Euch klarzumachen, dass eine Kultur von jedem Einzelnen geprägt wird. Und man dazu kein Mandat oder Schulterklappen braucht. Und wie es im Alltag funktioniert.

Diese Session können wir individuell oder im gesamten Team machen.

Der Weg

Wir gehen durch typische Situationen von Entscheidungen und Zusammenarbeit und machen tradierte Denk- und Verhaltensmuster sichtbar.

Wir befähigen Euch, Vertrauen, Kontrolle, Sinnhaftigkeit und Verantwortung auch im Kleinsten pragmatisch und zweckorientiert zu gestalten.

Ihr wollt mehr Haltung gewinnen und Handlungsspielräume erkennen?

Meldet Euch für ein erstes kostenloses und offenes Gespräch: